Design & mehr

Traditionell kommt die Designphase nach der Konzeptionsphase. Die bei der Entwicklung potentiell entstehenden Probleme, bedingt z.B. durch die verschiedenen Eigenschaften der Endgeräte, können so gravierend sein, dass ein starres Designkonzept scheitern kann. Es braucht also vielmehr eine dauernde Rückkopplung zwischen Kunde, Designer und Entwickler.

Bei der Erstellung von „responsiven“, also reagierenden Webseiten, sollte der Designer auch ein Stück weit Entwickler sein.Dabei muss die „Entwicklung“ nicht zwangsläufig der dritte Schritt sein. Die gewählten Tools, hard- und softwareseitig sind in vielen Fällen in ihren Möglichkeiten eingeschränkt. Sie haben Vor- aber auch Nachteile, Stärken aber auch Schwächen. Diese treten bei der Entwicklung der Webseite zutage und sind deshalb den Entwicklern bekannt.

KODEUM hat sich die Verbindung von Konzeption, Design und Umsetzung in den Firmennamen geschrieben.

Unsere Kunden werden behutsam mit den jeweiligen technischen Möglichkeiten vertraut gemacht. Dadurch schaffen wir ein Bewusstsein für die Komplexität aber auch für die hinzukommenden Möglichkeiten von responsivem Design.

Einige wichtige Arbeitspakete werden unten kurz aufgeführt:

  • Sichtung und Beurteilung des vorhandenen Materials für die Inhalte
  • Weitere Umsetzung und Ausbau der Prototypen
  • Abgleich Design-Anspruch mit Entwicklungswirklichkeit
  • Korrekturen und Anpassungen unter Berücksichtigung der verschiedenen Prioritäten und Endgeräte
  • laufende Funktions- und Designtests
  • Fotos – Grafiken – Videomaterial
  • Umsetzung von Animationen

Ziel ist es, dem Kunden auf den unterschiedlichen Endgeräten, dem Telefon, dem Tablet oder dem Personal-Computer ein ausgezeichnetes Nutzererlebnis zu ermöglichen.